Freitag, 28. Juli 2017

Das Abendkleid

Vor einigen Woche hatte ich Euch ja schon von einem Abendkleid erzählt, dass ich für meine Tochter genäht habe. Das Probekleid habe ich ja schon hier gezeigt. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, auch das richtige Kleid zu fotografieren.
 Der Schnitt ist von mir, es ist ein verlängertes, verändertes Kapuzenkleid als Maxikleid. Das Rockteil ist komplett neu gezeichnet.
 Hinten natürlich mit einem Nahtreißverschluss, damit man es bequem anziehen kann.
 Auch habe ich wieder Bindebänder eingearbeitet. So lässt sich das Kleid perfekt an die aktuelle Weite anpassen und ist dadurch länger tragbar. Von der Größe habe ich 122 genäht, obwohl die Prinzessin erst 115 cm groß ist.
Genäht habe ich das Traumkleid aus dieser Tüllspitze in apricot und diesem Strechsatin in rauchquarz. Vielen Dank an der rote Faden für die tolle Kooperation. Sonst hätte meine Prinzessin wahrscheinlich nie so ein königliches Kleid bekommen. Der Schnitt ist ein echter Stofffresser, 2 m von jedem Stoff habe ich für diese Kleid gebraucht.
Gerade wenn die Sonne drauf scheint schimmert der Satin wunderschön durch die Spitze.
Beim Rockteil habe ich die Spitze zuerst auf den Satin gesteppt und dann gemeinsam vernäht. So sieht man die Nähte quasi gar nicht. Das Oberteil ist dreilagig, die obere Lage besteht aus Strechsatin und Spitze, die ich mit dem Strechsatin abgefüttert habe. Der Stoff ist eher leicht so trägt das auch nicht auf.
Der Saum hat eine Weite von fast 3 Metern.
Ich gebe es zu, ich bin ganz neidisch auf das schöne Kleid und werde mir mit Sicherheit auch mal eines aus der Kombi nähen. Dann aber in schwarz, die Stoffe gibt es ja in vielen verschiedenen Farben.
Sicher werden sich einige von Euch fragen, warum ich für ein kleines Mädchen so ein aufwändiges Kleid nähe. Wir waren dieses Jahr auf eine Hochzeit eingeladen. Außerdem hat die Prinzessin bei 4 Konzerten mitgespielt bei denen sie diese Kleid tragen konnte. Nächstes (und vielleicht auch übernächstes) Jahr wird es sicher auch noch passen und die kleine Schwester wird es bestimmt auch noch tragen.
Die schöne Kette hat sie übrigens selbst gefädelt.
*Die Stoffe wurden mir zum Probevernähen zur Verfügung gestellt

10 Kommentare

  1. Ein echtes Traumkleid, das deiner Maus super gut steht.
    Und ich muss sagen, ich frage mich eigentlich nicht, warum man für so ein kleines Kind ein so aufwändiges Kleid näht :P Wie heißt es so schön? Wer lang hat, kann lang hängen lassen ;)
    Du hast deinen Spaß beim Nähen, die Maus wird es sicher nicht nur zu Konzerten tragen, sondern bestimmt auch zum Prinzessin spielen und man sieht schon auf den Fotos wie sehr sie es liebt und schätzt.
    Sie bekommt bestimmt auch mit, wie viel Arbeit du in dieses Kleid gesteckt hast und wird bestimmt später auch mit dem entsprechenden Blick selbst ihre Klamotten aussuchen gehen.

    Und für den Abiball nähst du die Prinzessinnenkleider dann im Schlaf :P

    LG, naurdolien

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein tolles Kleid. Kompliment! Meine Kleine würde sicher auch so ein Kleid tragen :-)
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum von einem Kleid! Da ist sicherlich jedes Blumenmädchen neidisch, vor allem natürlich wegen der Kleidlänge und dem Stoff! Jedenfalls nicht alltäglich! Wetten, an das Kleid kann sich deine Tochter noch lange lange erinnern! alle liebe Kiki

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi,

    was für ein Traumkleid! Gefällt mir richtig supergut. Wenn das Kleid auch noch nächstes Jahr tragbar ist, hat sich der Aufwand absolut gelohnt.

    Darf ich Dich mal ganz neugierig fragen bei welchen Konzerten Deine Große mitgespielt hat?
    Meine Tochter fängt nach den Sommerferien (dann ist sie 5) mit Keyboard spielen an, ich selbst spiele seit meinem 7. Lebensjahr Klavier :-) - leider in letzter Zeit sehr selten.
    Auf jeden Fall hoffe ich, dass meine kleine Große auch mal irgendwann vor unserem Klavier sitzen wird - mit Freude! (Aber ich möchte da auch nichts überstürzen).

    Viele liebe Grüße aus Xanten

    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind ja beide Musiker und bei den letzten Konzerten wurde dann auch ein Kinderensemble aus dem Nachwuchs gebildet. Vom letzten Konzert gab es sogar ein Video, ich habe es allerdings noch nicht gesehen.

      lg

      Rosi

      Löschen
  5. Liebe Rosi,

    also wenn ihr ährlich bin ich hätte meiner kleinen warscheinlich auch ohne einen Anlass so ein tolles Kleid genäht...wenn ich da etwas begabter wäre! Muss man immer einen Anlass haben um etwas zu nähen?
    Ich finde das Kleid einfach nur total genial...es steht deiner großen total gut! :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  6. Katharina aus Berlin28. Juli 2017 um 21:17

    Das Kleid ist ein Traum! Einfach nur wunderschön!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja mal wieder wunderschön. Deine Seite vergesse ich nie anzuklicken. Wäre schön, wenn Du immer die Zeit hättest fürs Weitermachen.
    Dorothea

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Traumkleid. Ich finde es unglaublich schön und deine Große sieht unglaublich süß darin aus. Ich find's toll dass deine Maus ein so aufwändiges und wundervolles Kleid haben darf.
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Ein traumhaftes Kleid! Ich musste gleich daran denken, dass meine zwei nächstes Jahr Blumenmädchen auf der Hochzeit unseres besten Freundes werden. :-) Bei meinen beiden ist zur Zeit die Elodie der absolute Favorit (das selbstgenähte Kleid mit Stufenrock, das meine Kleine zum Geburtstag bekommen hat, wird boykottiert, solange noch eine Elodie in der Schublade liegt :-/ - das dreht sich angeblich nicht), da weiß ich also, was Stofffresser bedeutet. Wie "alltagstauglich" ist denn so ein Kleid mit Spitze? Ich kann meine zwei Räubertöchter selten davon abhalten, mit ihren Elodies durch den Garten zu streifen oder auf den Spielplatz zu gehen - mag ja auch nicht ständig der Spielverderber sein. Und immer öfter möchten meine Räubertöchter Prinzessinnen werden, auch wenn der Räuberanteil recht bald wieder durchkommt. Die Kinder freuts, die Kleidchen weniger. ;-)

    AntwortenLöschen